TRANSPORTFAHRRAD.NET 




Das Transportfahrrad







In Zeiten des Klimawandels würden viele Menschen gerne auf das eigene Auto verzichten und mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Abgesehen vom negativen Einfluss auf die Umwelt verursacht ein Auto auch hohe Kosten durch Benzin, Versicherung und Steuern etc., die sich gerade Menschen, die es nicht sehr häufig benutzen, sparen könnten. Allerdings hat so ein Auto ja auch einige Vorteile, beispielsweise beim Einkaufen. Eine Lösung ist das Transportfahrrad.

Als Transportfahrrad wird ein Fahrrad bezeichnet, dass über eine Ladefläche verfügt. Es gibt verschiedene Arten. Eines, das jeder wohl schon mal gesehen hat, ist das Transportfahrrad für Postboten. Zusätzlich zu dem Gepäckträger, der größer ist als bei einem normalen Fahrrad, hat es auch vor dem Lenker noch eine Ablagefläche. So kann der Postbote die Post für seinen Bezirk dabei haben und gleichzeitig ein größeres Gebiet abdecken.

Transportfahrrad, Transport-Fahrrad am Wasser gibt es in allen möglichen Ausführungen. Manche haben vor dem Lenker eine Ladefläche, manche hinten, manche sowohl als auch. Dabei sind auch die Ladeflächen unterschiedlich groß. Es gibt auch solche, bei denen der mittlere Teil zwischen den Rädern lang gestreckt ist. Die Ladefläche befindet sich also zwischen Vorder- und Hinterrad.
Kinder zu transportieren. Der Vorteil gegenüber Kindersitz und Anhänger ist, dass auch ältere Kinde

 Auch Familien entscheiden sich zunehmend für ein Transportfahrrad, um r darauf mitgenommen werden können. Gerade für Eltern mit einem behinderten Kind, das nicht selber Fahrrad fahren kann, ist die Anschaffung eines Transportfahrrades sinnvoll, denn so kann das Kind bei den Fahrradtouren mit der Familie dabei sein.
Es ist etwas gewöhnungsbedürftig, auf einem Transportfahrrad zu fahren. Wenn es sich dabei um ein sehr langes handelt, ist der Wendekreis viel größer. Zudem ist auch das Gewicht höher. Das Fahren darauf sollte daher zunächst geübt werden, bevor es beladen wird. Das gilt besonders, wenn Kinder mitgenommen werden sollen.

Transportfahrrad, Transportfahrräder
 Menschen, die sich ein Transportfahrrad anschaffen wollen, müssen einiges investieren. Wenn sie es allerdings anstelle eines Autos nutzen wollen, lohnt sich die Ausgabe auf jeden Fall, weil sie im Gegenzug keine Benzinkosten haben und auch die Kraftfahrzeugversicherung und -steuer weg fällt. Je nach Größe der Ladefläche müssen sie mit ca. 1.000,00 € bis 2.000,00 € rechnen. Es gibt auch günstigere, dabei ist die Ladefläche allerdings nicht so groß. Es kommt immer darauf an, wofür das Transportfahrrad verwendet werden soll.

Ein Transportfahrrad bietet viele Vorteile, auch für Menschen, die nicht auf das Auto verzichten können. Denn jede Fahrt mit dem Fahrrad hält fit und ist gut für die Gesundheit. 

 

Ausführliche Informationen zum Transportrad und allen anderen Fahrradtypen finden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

Herausgeber

Daniel Schradi
Mönsheimerstr.3
D-71292 Friolzheim

Telefon: 07044 - 23 33 26 0
Telefax: 07044 - 23 33 26 1
E-Mail:
info@bike-fitline.com
Internet: http://www.bike-fitline.com/

Verantwortlich für den Inhalt

Daniel Schradi

Copyright-Information

Alle Elemente dieser Website (Bilder, Texte, Codes) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

Bildnachweis:

Bilder von:  www.Fotolia.de

transportfahrrad-teppich.jpg © Canakris  
transport-fahrrad.jpg © Rony Zmiri